Weniger Rauchen

Deine neue Gewohnheit:
Täglich 1 Zigarette auf die Seite legen

Sie möchten aufhören zu rauchen oder überlegen noch? Sie tun Ihrer Gesundheit und sich selbst mit diesem Schritt etwas Gutes! Es gibt zahlreiche gesundheitliche und finanzielle Vorteile, die Sie während und nach der Raucherentwöhnung feststellen werden.

Zum Erfolgsplan Zu den Produkten

Ernstzunehmende
Fakten & Zahlen

  • Spart dir bis zu 120.000€ oder mehr
  • Deine Gesundheit
  • Ein Leben lang rauchen um bei Renteneintritt zu sterben?
  • Krebsrisiko

1

Das Risiko für Atemwegserkrankungen, Krebs verschiedener Art und Herz-Kreislauferkrankungen steigt durch den Tabakkonsum stark. Durch den Atemzug über die Lunge verteilen sich die Giftstoffe nahezu im gesamten Körper, weshalb nahezu alle Organe potentiell geschädigt werden.
Bei der Verwendung von Wasserpfeifen (Shishas) werden zum Teil noch größere Schadstoffmengen aufgenommen (insbesondere Kohlenmonoxid und Teer), was das Gerücht der angeblich unschädlichen Shisha zerstört.

2

Rauchen fördert die Bildung von Tumoren. Das Risiko von einer Person die weniger als 20 Zigaretten am Tag raucht steigt um das Dreifache an Krebs im Mundraum zu erkranken (gegenüber Nichtrauchern). Ebenso erhöht sich das Risiko für Speicheldrüsenkrebs. Bei einer Person mit einem Konsum von mehr als 20 Zigaretten am Tag steigt das Risiko um das 6-Fache.

3

Das Kariesrisiko steigt mit jeder Zigarette die mehr geraucht wird, da der Zahnschmelz durch das Rauchen teilweise zerstört werden kann. Außerdem sind verfärbte Zähne und ein unangenehmer Atem für Mitmenschen sehr zurückschreckend.
Tabakrauch schädigt die Zähne, die Mundschleimhaut und das Zahnfleisch, weshalb folglich die Gefahr von Krankheiten im Mundraum deutlich ansteigt. Dies gilt ebenso für Kau-/ Lutschtabak, da dort die Giftstoffe über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

4

In Deutschland raucht ca. jeder dritte Erwachsene. Das Rauchverhalten schwankt stark zwischen sozialen Gruppen und auch zwischen den Geschlechtern. Ein Raucher gibt im Laufe des Lebens ca. 120.000€ (eine Schachtel am Tag á 6,70€ x 50 Jahre) für Zigaretten aus, wenn er täglich eine Schachtel Zigaretten raucht. Schade um das Geld. Dafür ist deine Rente hoffentlich hoch genug um anderweitig gut leben zu können.

5

Der Suchstoff Nikotin greift die Stoffwechselprozesse im Gehirn an, weshalb in kürzester Zeit eine körperliche Abhängigkeit zum Rauchen entstehen kann.
Ebenso psychische Abhängigkeiten können durch das Rauchen entstehen. Gerade in Stresssituationen dient eine Zigarette für eine Pause und erleichtert den Kontakt zu anderen Leuten. Die Zigarette ist oftmals fester Bestandteil des Tagesablaufes, von dem es gilt – aufzuhören, um einen Rauchstopp zu erlangen.

6

Die Leistungsfähigkeit sinkt, da durch das Rauchen den Organen weniger Sauerstoff zugeführt werden kann. Durchschnittlich sinkt beispielsweise die Ausdauerleistung um ca. 15 %. Selbst Passivrauchen kann die Leistung negativ beeinträchtigen.
Die Puste geht schneller aus, da für die gleiche Aufwendung gegenüber Nichtrauchern das Herz mehr leisten muss (mehr Herzschläge)

7

Das Risiko einen Herzinfarkt oder Schlafanfall zu erleiden steigt für Pfeifenraucher zwischen 60 und 70% gegenüber Nichtrauchern.
Die zweithäufigste Todesursache in Deutschland ist auf Krebs verursacht. Alleine davon sind 25 – 30% der Todesfälle auf den Tabakkonsum zurückzuführen. So ist beispielsweise Lungenkrebs bei Männern zu ca. 90 % dem Rauchen verschuldet.

8

Viele weitere Informationen findest du auf der Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: https://www.rauchfrei-info.de/

Quelle: https://www.rauchfrei-info.de (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

Beispiel 1

Beispiel 2